Interviews // Jane Bee

#Interview with Jane Bee by reggae-interviews.de

Ihr Vater wollte, dass sie Jane heißt. Er lebte in der DDR und war Teil einer Rockband. Von den Rolling Stones gab es einen Song, den er besonders mochte: „Lady Jane“. Und so bekam Jane Bee die Musik gleich in die Wiege gelegt. Durch ihren englischen Namen hat sie seit ihrer frühen Kindheit den Bezug zu englischsprachigem Sound gesucht. Fünf Jahre lang war sie Inhaberin von Saba Records, heute arbeitet sie als Bookerin bei Kommodore. Am 30. April kommt ihr erstes Album „Demo Tape“ raus – auf Kassette.

Jane, dein „Demo Tape“ gibt es wirklich nur auf Tape?

jane bee Ja, … continue reading